…… Es weihnachtet sehr…… Adventsfenster 2016

Bei der Adventsfensteraktion im  Vorjahr wurde von den Teilnehmern und ihren Gästen vielfach der Wunsch geäußert, die von der Familiengesellschaft „Gans in Rosa“ ins Leben gerufene Veranstaltung in leicht veränderter Form auch in diesem Jahr fortzuführen. So ist beabsichtigt, sich in der Adventszeit  an den drei Adventswochenenden im Dezember (3./4., 10./11., 17./18.,) sowie am Freitag, den 23.
jeweils zur Eröffnung der Adventsfenster – wahlweise mit oder ohne Beköstigung – zu treffen.

Für das erneute Gelingen des Vorhabens sind lediglich die konkrete terminliche Abstimmung sowie die Bekanntgabe der Termine und der jeweiligen Veranstaltungsorte erforderlich. Wer also bei dieser Aktion mitmachen möchte,
kann seine terminlichen Vorstellung telefonisch mit den unten aufgeführten Ansprechpartnern abstimmen.2016 4 s21

Sollten über diese sieben Termine weitere Meldungen zur Gestaltung eines Adventsfensters vorliegen, so kann selbstverständlich die Eröffnung eines Advents­fensters (jeweils 18:00 Uhr) auch an den Wochentagen zwischen dem 1. und 23. Dezember stattfinden.

Nach der erfolgter Terminabstimmung werden die Informationen über die diesjährigen Adventsfenster online  www.bruehl-schwadorf.de/ und an unterschiedlichen Orten im Dorf über .Aushang (z.B. Dorfgemeinschaft, im Vorraum der Kirche, Gaststätte Krayer) und über „Mundpropaganda“ bei Freunden und Bekannten bekanntgegeben.

Fragen und Terminwünsche bitte ich an Elke Müller (0170 541 666 5) oder an Wolfgang Schroeder (0157 590 719 75) zu richten.

Wolfgang Schroeder

Home

Liebe Schwadorferinnen und Schwadorfer,

den beiden Kommunionkindern aus Schwadorf,Kommunionkinder 2016a aber auch allen Kommunionkindern gratulieren wir herzlich zu diesem besonMaikranz 2016 aderen Ereignis, das sie gemeinsam mit den anderen Kindern aus dem Brühler Süden mit ihren Familien gefeiert haben.

Dank des beherzten Einsatzes von Torsten Drees, Elmar Dahmen und Stefan Nettersheim konnte Schwadorf in diesem Jahr zum 1. Mai einen wunderschönen bunten Maikranz am bekannten Gasthof Krayer erleben. Den drei Initiatoren einen herzlichen Dank!

Eigentlich dürfte das jeder mitbekommen haben: Es geht um die Entscheidung für das neue Brühler Rathaus - Unser Rathaus!
Vielleicht werden viele sagen: Es reicht doch, dass sich die Parteien damit auseinandersetzen, aber viele freuen sich viel mehr, dass solche grundlegenden Entscheidungen von den Bürgern mit entschieden und vor allem mitgetragen werden können. Es geht um eine lang wirkende Entscheidung!
Wir vom Vorstand der Dorfgemeinschaft meinen dazu:

  • Das Mindeste ist, sich an der Wahl zu beteiligen und nicht davon auszugehen, dass das ja eigentlich alle andern Mitbürger machen könnten.
  • Die Vertreter der Bürger in den Parteien haben sich ausführlich mit allen Alternativen auseinandergesetzt und befürworten mit einer überwiegenden Mehrheit eine klare Lösung zum Neubau, Wir meinen, es ist ein gutes Zeichen wenn wir gleichermaßen die Arbeit unserer Volksvertreter durch aktive Teilnahme an der Abstimmung aber auch durch ein deutliches Votum bekräftigen.
  • Es ist ein gutes Zeichen, wenn in einer Demokratie sich eine Verwaltung nicht selber bedient und einen entsprechenden Bau beschließt (abgesehen davon ob dies bestehende Gesetze vorsehen), sondern wenn Bürger für eine funktionierende Verwaltung und letztendlich für einen jeden Besucher der Stadt für einen ordentlichen Rahmen der Arbeit votieren.
  • Der Prozess von Planung, Alternativen abwägen, Entscheiden ist ein schönes Beispiel für effizientes Stadtmanagement mit angemessener Parteienmitwirkung und Bürgerbeteiligung.
  • Also: Sie haben die Wahl - Wir haben die Wahl!
  • Am 3. Juli 2016 - erst wählen, dann feiern!

Direkt Anfang Juli - eben am 3.7.16 - wird unser alljährliches Schwadorfer Dorffest stattfinden. Dieses Mal wird es im Rahmen der Fußball Europameisterschaft einen besonderen Akzent mit den XXL Kicker haben. Kinder, Jugendliche und Erwachsene werden so viel Spaß haben im lustigen Wettbewerb. Aber auch alle üblichen Freuden des beliebten Familienfestes für alle Generationen wird es vor allen Dingen dann geben, wenn es wieder vielfältige HelferInnen und Helfer vor, während und nach dem Fest gibt. Darum bitte ich sehr!

Im Namen des Vorstandes der Dorfgemeinschaft Brühl-Schwadorf
Ihr und Euer
Winfried M. Müller

Kita "KiKu Kinderland"

Infoschreiben zur Eröffnung der Kindertagesstätte KiKu Kinderland Brühl

Endlich ist es geschafft – Die Kindertagesstätte KiKu Kinderland Brühl ist aus seiner Zwischenlösung im alten Dominikaner Kloster auf dem Walberberg in sein neues dauerhaftes Zuhause in Brühl-Schwadorf (An Hornsgarten 99) umgezogen. Der Umzug fand in der ersten Januarwoche statt. Auf Grund des tollen Engagements der KiKu-Mitarbeiter und einiger freiwilliger Helfer kamen wir sehr gut voran, so dass die Kinder am 11. Januar Ihr neues mit viel Liebe gestaltetes Zuhause planmäßig beziehen konnten. Wir freuen uns alle gut in Schwadorf angekommen zu sein!
Die Einrichtung bietet jetzt auf zwei Etagen Platz für vier Gruppen. Auf einer sehr großzügigen Fläche von ca. 875qm Kinder werden hier Kinder von 0-6 Jahren betreut. Der in Massivbauweise errichtete Baukörper verfügt über großzügige, helle Räumlichkeiten. Der noch final fertigzustellende Außenspielbereich mit ca. 1.400qm Fläche wird im Frühling fertig gestellt werden und dann den Kindern einen sehr variantenreich gestalteten Bewegungsraum bieten. Die Ansprüche an Ihren Außenspielbereich wurden im Vorfeld mit den Kindern und Erziehern in einem „Ideenworkshop“ gesammelt und nach erneuter Rücksprache in die finale Planung umgesetzt.
Nachdem sich die Kinder, Eltern und das Team in den ersten Wochen sehr gut eingelebt haben, sind wir in diesem Februar als Fußgruppe beim Karnevalszug in Brühl-Schwadorf mitgegangen und konnten somit unser erstes Fest im Rahmen der Dorfgemeinschaft erleben. Am 13. März 2016 veranstaltet der Elternbeirat des KiKu Kinderland von 11.00 bis 14.00 Uhr einen Kinderflohmarkt in unserer Kita. Wir laden alle Familien und Interessierten dazu ein, uns an diesem Sonntagmittag in unserer neuen Kita zu besuchen und in gemütlicher Atmosphäre nach Kinderkleidung und Spielsachen zu stöbern oder an unserem Büffet bei einem Plausch einen Kuchen zu essen.
In der Kita „KiKu Kinderland“ sind ab dem 1. August 2016 noch Plätze für Kinder ab 3 Jahre frei. Informationen und Anmeldemöglichkeiten gibt es im Internet unter http://www.kinderzentren.de/bruehl-kita-interimsloesung.html oder per Telefon unter 02232/9394660.
Kita „KiKu Kinderland“ (Einrichtung der Kinderzentren Kunterbunt gGmbH)
An Hornsgarten 99
50321 Brühl-Schwadorf
Email: bruehl@kinderzentren.de

Projektleiter: Norman Kuhn

Kath. Pfarrgemeinde St. Severin

Informationen aus der kath. Pfarrgemeinde St. Severin

KINDER - FERIEN - WERK 2016 Tagesfahrten in den Sommerferien
für Kinder ab 6 Jahren
Fahrtende Fahrpreis
12.07. „Im Tal des Todes“ 19:00 h 14 €
Karl-May Festspiele, Elspe
19.07. ZOO & Delfinarium, Duisburg 18:00 h 7 €
26.07. Vulkanpark, Plaidt & Römer -bergwerk, Meurin 17:00 h 5 €
02.08. Sternwarte Neanderhöhe, Hochdahl
Schifffahrtmuseum, Düsseldorf 17:00 h 6 €
09.08. Bubenheimer Spieleland 17:00 h 5 €
16.08. Wild- und Freizeitpark Klotten
Cochem a.d. Mosel 18:30 h 10 €
Die Tagesfahrten beginnen jeweils um 8:45 h in Brühl-Pingsdorf/ Euskirchener Str. 55 enden an Stationen in Badorf und Pingsdorf.

Restkarten, Informationen/ Anmeldezettel erhalten Sie auch hier:
Pastoralbüro „St. Pantaleon & St. Severin“ Jürgen Giefer
Badorfer Str. 119a, 50321 Brühl Tel.: 02232 / 993 660
Tel.: 02232 / 31 7 23
Mo., Mi.-Fr.: 08:30-12:00 h & Di. 16:00-18:30 h
www.kkib.de (Kinder/ Ferienangebote)

Informationen zu
Hauskommunion und Krankenkommunion:
erteilen Pastoralbüro St. Pantaleon/Severin
Tel: 31 723, E-Mail: buero-pantaleon@kkib.de und Frau Gast, Tel: 33 880.

Bilbel-teilen:
erhalten Sie bei Yvonne Kunkemöller,
Am Rheindorfer Bach 21. Tel. 33707

Dorffest

2016 4 s24a2016 4 s24b2016 4 s24c2016 4 s24d2016 4 s25a2016 4 s25b2016 4 s25d2016 4 s25e

KJG Sevaleon

In diesem Jahr ist die KjG Sevaleon das erste Mal mit im Schwadorfer Karnevalszug gelaufen. Den Gruppenleiter hat es riesigen Spaß gemacht, viele bekannte Gesichter am Wegesrand von Ferienfahrten und Ausflüge wieder zu treffen.

Pfingstzeltlager der KjG Brühl

Vom 13. bis 16. Mai 2016 stellen wir unsere Zelte für rund 100 Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 13 Jahren in Wershofen (Eifel) auf. Dafür suchen wir Abenteurer die den Eifel-Piraten folgen wollen. Möchtest du am Lagerfeuer Marshmallows rösten, mit einer Laterne durch die Nacht wandern? Dann bist du dort genau richtig! Weitere Infos findest du unter www.kjgsevaloen.de

Eine Nacht im Pfarrheim

12.03.-13.03.2016 übernachten wir im Badorfer Pfarrheim. Dort werden wir auf der neuen Leinwand Filme schauen, gemeinsam kochen. spielen und eine schöne Zeit verbringen. Schnapp dir deine beste Freundin oder Freund und sei dabei. Anmeldung unter www.kjgsevaleon.de

Sommerfahrt

23.07. - 06.08.2016 Friesland in den Niederlanden
Einen erlebnisreichen Urlaub ohne die Eltern können alle zwischen 7 und 15 Jahren mit der KJG Sevaleon verbringen. Aber nicht nur wegen dem tollenProgramm sollten die Kinder mitfahren; auf der Fahrt selbst können sie mit ihren Freunden und ohne Eltern viel Erleben und werden in ihrer Selbständigkeit gefordert und gefördert. Doch falls etwas schief läuft, stehen die geschulten Gruppenleiter im Alter zwischen 16 und 30 Jahren immer hilfreich zur Seite. Schaut mal in unserem Reisetagebuch der letzten Sommerfahrt auf unserer Homepage

Anmeldung und Information
www.kjgsevaleon.de
oder bei Facebook

Für den Artikel Silke Wallikewitz

Kindergarten St. Severin

Das ist schon eine kleine Tradition, dass die Bibelwoche der drei Kindergärten St. Severin, St. Stefan und St. Marien mit einem Gottesdienst in der Kirche„St. Maria von den Engeln“ eröffnet wird. Diesmal hat der Abschlussgottesdienst bei uns in der Kirche St. Severin stattgefunden. Die Vorschulkinder haben gesungen, getanzt und erzählt, wie spannend und interessant es war sich die Woche mit Liedern und biblischen Texten auseinander zu setzen und sich „Mit Gott auf den Weg“ zu machen.Kath. Kita St. Severin 1

Das war ein schöner Tag – Die Vorschulkinder St. Severin haben einen großartigen Tag zusammen mit den Vorschulkindern aus der Rasselbande bei der Feuerwache in Brühl verbracht. Es gab nichts was sie nicht gesehen und nicht erfahren haben. Angefangen von einem komplett ausgerüsteten Feuermann, der sehr „unheimlich“ aussah, bis zum Ausprobieren wie viel Kraft man haben muss, um ein Wasserschlauch fest zu halten und dabei nicht umzufallen. Das war nicht nur ein herrlicher sondern auch ein langer Tag. Die Kinder durften in den Räumlichkeiten der Feuerwache eine Pause einlegen, um sich zu stärken. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an die Rasselbande, dass wir diesen Ausflug zusammen erleben konnten. Es war sehr schön und wir freuen uns schon auf unsere nächste gemeinsame Aktion am 08. Juni. Hier werden wir zusammen eine Stadtführung durch Brühl mitmachen.kath. Kita St. Severin 2

Der Frühling ist bei uns im Kindergarten angekommen - denn es gab bei uns schon einen „frühlingshaften“ Nachmittag für die Mütter. Die Kinder haben sie mit selbst gebackenem Kuchen verwöhnt, mit gebastelten Blümchen überrascht und mit einem kurzen Unterhaltungsprogramm große Freude bereitet. Die Mütter haben einen entspannten und schönen Nachmittag mit den Kindern verbracht. Nun freuen sich die Kinder darauf die Väter am 20.05.einzuladen, um auch mit ihnen einen angenehmen Nachmittag zu genießen.Kath. Kita St. Severin 3

Rasselbande

Die Rasselbande blüht auf

Mit dem schönen Frühlingswetter und den wärmeren Temperaturen hielt auch in der Rasselbande die Aufbruchstimmung Einzug:
Im März fiel der Startschuss für die dringend anstehenden Renovierungsarbeiten: Eltern und Kinder packten an den Wochenenden fleißig an und verpassten schon einigen Räumen einen frischen Anstrich. Besonders stolz sind wir auf unseren neuen hellen und freundlichen Eingangsbereich. Im Garten wurde ebenfalls fleißig gearbeitet: Es wurde ein neuer Rollrasen ausgelegt, frischer Rindenmulch wurde aufgeschüttet und neue Beete wurden angelegt.Rasselbande 1
Wir danken allen Unternehmen, die uns mit Spenden unterstützt haben, sowie den Eltern und Kindern, die viel Zeit und Schweiß in die Zukunft der Rasselbande investiert haben. Mehr Eindrücke von der Arbeit der Rasselbande sowie Infos zu unseren Sponsoren gibt es unter www.rasselbande-bruehl.de.
Für die Rasselbanden-Kinder stand währenddessen das Thema "Haustiere" auf dem Programm: Alle Kinder durften Kuscheltiere, Bücher, Fotos und vieles mehr mitbringen. Über mehrere Wochen hinweg wurden die Themen Hund, Katze, Meerschweinchen und auch Fische von unseren Erzieherinnen mit den Kindern aufgearbeitet. Natürlich durften da auch Besuche von echten Hunden und Meerschweinchen nicht fehlen.Rasselbande 2

Doch auch außerhalb der eigenen vier Wände war die Rasselbande in den letzten Monaten aktiv:
Bei der diesjährigen Saisoneröffnung des Kuntibunt-Spielmobils am 29.4. waren wir mit einem Stand auf der Bleiche vertreten. Wie auch in den letzten Jahren wurde das Angebot zur Herstellung von Straßenmalkreide gerne angenommen - die fertige Kreide wurde vor Ort dann auch direkt getestet.
An mehreren Waldtagen konnten die Rasselbanden-Kinder rund um die Maigler-Wiese wieder einen ganzen Tag lang durch die Natur streifen, Stöcke sammeln, Tiere beobachten und ausgelassen herumtoben – rundum gelungene Ausflüge, nach denen die Kinder glücklich und erschöpft abgeholt wurden.
Für die Vorschulkinder stand im April noch ein besonders spanndender Ausflug an: der Besuch bei der Feuerwehr. Hier konnten sich die Kinder selbst ein Bild davon machen, wie es auf einer Feuerwache aussieht und welche Fahrzeuge es dort gibt. Auch das Material wie Schutzanzüge, Wasserschlauch und andere Löschutensilien wurden bestaunt. Besonders beeindruckt waren alle aber vom großen Feuerwehrauto mit der ausfahrbaren Drehleiter.
Wibke Pecksen, Rasselbande e.V.

Ratsbürgerentscheid

Ratsbürgerentscheid "Neubau Rathaus Steinweg" am 03.07.2016

Der Rat der Stadt Brühl hat in der Sitzung vom 25.04.2016 die Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudeteils des Rathauses am Steinweg sowie den Abriss des Anbaus und die Errichtung eines barrierefreien Neubaus nach neuestem
energetischem Standard beschlossen. Alle Fraktionen waren sich einig, dass mit einer Sanierung der beiden Gebäudeteile alleine die gewünschten Ziele - insbesondere die Barrierefreiheit - nicht hätten erreicht werden können.Rathaus

Aufgrund der Bedeutung des Projektes hat der Rat beschlossen, die Zustimmung der Bürgerschaft zu diesem Vorhaben im Rahmen eines Ratsbürgerentscheids einzuholen. Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen kann bei einem Ratsbürgerentscheid nur eine Variante zur Abstimmung gestellt werden, der man zustimmen oder die man ablehnen kann.

Die Fragestellung lautet:
"Der Rat der Stadt Brühl hat den Abriss des Anbaus des Rathauses im Steinweg und die Errichtung eines barrierefreien Neubaus nach neuestem energetischem Standard beschlossen. Stimmen Sie zu, dass dieser Neubau eine ca. 1.300 qm größere Nutzfläche haben soll (Variante 3) als ein Neubau auf der Grundfläche des bisherigen Anbaus (Variante 2), damit dort neben den Kundencentern der stadteigenen Firmen Stadtwerke Brühl GmbH und Gebausie GmbH zusätzlich die Stadtbücherei und eine großzügigere Bürgerberatung untergebracht werden können?"

Mit den Abstimmungsbenachrichtigungen wird auch ein sogenanntes Abstimmungsheft zugesandt, welches eine ausführliche Begründung sowie eine Kostendarstellung enthält. Dieses Informationsblatt liegt allen Abstimmungsberechtigten bis spätestens 10. Juni 2016 vor, so dass in den folgenden drei Wochen bis zum Abstimmungstag ausreichend Zeit verbleibt, die Begründung des Rates zu studieren. Ab Montag, 9. Mai 2016, ist das Informationsblatt auch auf der städtischen Homepage www.bruehl.de hinterlegt.

Zusätzlich findet eine Informationsveranstaltung am Dienstag, 14.06.2016, um 19.30 Uhr in der Erich-Kästner-Realschule, Römerstr. 294, statt.

Für den Abstimmbezirk Schwadorf befindet sich das Wahllokal in der KITA "Rasselbande", Hermann-Faßbender-Str. 2.

Alle Infos zur Stimmabgabe per Briefwahl entnehmen Sie den Abstimmungsbenachrichtigungen.

Gehen auch Sie zur Abstimmung, damit das Abstimmungsergebnis nicht nur Ihren Willen widerspiegelt, sondern auch den Interessen einer größtmöglichen Anzahl der Brühler Bürgerinnen und Bürger entspricht!

Dorfgemeinschaft Schwadorf und
Verwaltung der Stadt Brühl

St. Martinszug

Martinssammlung 2016 - Machen Sie mit

Im Oktober werden wieder etwa 25 HaussammlerInnen von Tür zu Tür gehen und um Ihre Offenherzige Spende für unseren Martinszug bitten.

Damit die Haussammlung flächendeckend um gesamten Dorf gesichert ist, benötigen wir Haussammler. Wir freuen und, dass uns viele SammlerInnen seit Jahren unerstützen und haben Verständnis dafür, wenn sich einzelne nach einigen Jahren zurückziehen möchten.

Daher unsere herzliche Bitte, werden Sie Haussammler um die schöne Tradition des Martinsumzugs, an der gerade die Kindergartenkinder und jüngeren Schulkinder ihre große Freude haben, aufgrech zu halten.

Auskunft erteilt:

Pia Regh, Flechtenweg 27, Tel. 35691 oder pia[at]regh.netIMG 2106

IMG 2119

IMG 2168

P1640211

P1640232

P1640240

P1640323

P1640358

P1640430

IG Schwadorfer Karneval

Samstag, 27.8.2016

11. Schwadorfer Weinfest

Ab 19 Uhr in der Hofanlage der Familie Orth, Bonnstr. 379, Schwadorf.

Gerichte passend zum Wein

Ausgesuchte Weine

Wahl der Weinkönigin

Live Musik

Schwadorfer weltweit unterwegs

Im August 2015 hat Marie-Madeleine Regh mit Schwadorfer Spendenunterstützung mit 3 weiteren Freiwilligen ihren Freiwilligendienst in der Institution „San José de Calasanz“, in Cuenca/Ecuador angetreten. Diese Schule bietet etwa 80 Menschen mit Behinderung den Besuch der ersten bis zehnten Klasse und der Werkstädten an. Der Besuch der Werkstattangebote (spanisch: tallares), wie Bäckerei, Töpferei, Schreinerei, Schneiderei, Malerei, bietet den jugendlichen und erwachsenen Schülern die Möglichkeit, einen Handarbeitstitel zu erwerben, der zum Verkauf ihrer Arbeiten auf Märkten berechtigt. Feste Regeln bestimmen den Schulalltag. Jeden Montag versammeln sich Schüler und Lehrer vor Unterrichtsbeginn, um das Wochenthema vorzustellen.
Marie arbeitet zusammen mit dem Kunstlehrer in der Malerei. Zwischen 6 und 12 Schüler mit geistiger oder körperlicher Behinderung werden je Unterrichtseinheit betreut. Die Schüler lernen in individuellen Arbeiten mit verschiedenen Materialien und Techniken umzugehen. Wenn je nach Behinderung einige Arbeitsschritte nicht ohne Hilfe ausgeführt werden können, stehen Marie und der Lehrer unterstützend zur Seite. Marie Regh berichtet: „ Wir Freiwilligen wurden von einem engagierten Lehrerteam sehr herzlich aufgenommen. Die Arbeit in der „Pintura“ (Malerei) macht mir große Freude. Es ist schön zusehen, wie glücklich die Schüler sind, wenn sie handwerklich und kreativ aktiv sind und sich einfach ausprobieren können“. Das Ziel der Arbeit ist der Verkauf der Bilder, um Notwendiges anzuschaffen und den Erhalt der Schule zu sichern.
Ein schweres Erdbeben, das die Hauptstadt Quito und die Küstenregion schwer getroffen hat, hat in der Bevölkerung eine große Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Marie berichtet: „Hier passiert echt viel! Nach unserer Arbeit helfen wir Lebensmittel und Kleidung zu sortieren, die in die betroffenen Gebiete geschickt werden. Viele meiner einheimischen Bekannten sind mit voll bepackten Autos losgefahren, um die Hilfsgüter an die Küste zu bringen und bei den Aufräumarbeiten zu helfen.“

Maikranz 2016

Maikranz 2016 aMaikranz 2016 bMaikranz 2016 c

Kirchenchor St. Severin

Aus der Arbeit des Kirchenchores St. Severin

Nach den musikalischen Auftritten in der Advents- und Weihnachtszeit trafen sich die Mitglieder des Kirchenchores am 15.01.2016 gemeinsam mit Partnern und Partnerinnen zu einem gemeinsamen Essen in der Balthasar Speiserei in Brühl. Vorausgegangen war eine hoch interessante und kurzweilige Führung in der Schlosskirche St. Maria zu den Engeln. Auch unser Ehrenvorsitzender Herr Hans Josef Over war der Einladung gefolgt und verbrachte einen gemütlichen Abend im Kreis des Kirchenchores. Organisiert war alles von unserer Kassenwartin, Frau Kunkemöller. Ihr an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön.Kirchenchor 1

Neben dem Programm für die Osterzeit galt die Probenarbeit im Frühjahr auch schon der Vorbereitung für Pfingsten. Am Pfingstmontag sangen wir gemeinsam mit dem Kirchenchor St. Walburga in der Walberberger Kirche die Messe „Aeterna Christ Munera“ von Palaestrina. Weitere gemeinsame Gottesdienst-gestaltungen mit dem Walberberger Kirchenchor sind geplant. Ein weiterer Schwerpunkt der Probenarbeit war die Vorbereitung für die gemeinsame Fronleichnamsprozession in Brühl am 26.05.2016.Kirchenchor 2

Im Rahmen der Chorprobe am 12.04.2016 wurden die Jubilare/Jubilarinnen des Chores geehrt. Unser Chorleiter, Herr Hans Theo Houf, erhielt eine Ehrenurkunde des Diözesancaecilienverbandes als Anerkennung für seine 40jährige Chorleitertätigkeit; Frau Margret Grzesiak, Frau Renate Siemann und Herr Christian Krips erhielten Dankurkunden für ihre 25jährige Mitgliedschaft. Der Vorsitzende schloss sich dem Dank an und überreichte Geschenk und Blumen. Mit einem Glas Sekt ging der Abend zu Ende.

Christian Krips
-Vorsitzender-