Aktuell

Wer geht mit uns im Karnevalszug?

Am Karnevalsfreitag, den 09.02.2018, wird der von der Interessengemeinschaft Schwadorfer Karneval e.V. organisierte Karnevalszug durch Schwadorfs Straßen ziehen.

Der Vorstand der Dorfgemeinschaft wird auch wieder mitmachen. Erste Überlegungen für ein wirkungsvolles, einfach herzustellendes und preisgünstiges Kostüm gibt es schon. Wer noch mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen sich unserer Gruppe anzuschließen.
Wir freuen uns auf jecke Verstärkung.

Nähere Infos zu Vorbereitungen, Kostümen und Kosten bei:
Pia Regh, Flechtenweg 27, Tel. 35691

Home

Liebe Schwadorferinnen und Schwadorfer,

das Kalenderjahr geht dem Ende entgegen, die Jahreshauptversammlung in der Mitte der „Legislaturperiode“ hat dazu beigetragen, nicht nur zurück, sondern ebenso auf die Prioritäten der Zukunft zu schauen.
Der Linksabbieger (Reizwort !) von der Autobahnabfahrt hinein nach Schwadorf entwickelt sich zur „Berliner Baustelle“ (feststehender Ausdruck für langandauernde Baustellen). Nun wurde noch einmal versichert (wie häufig schon?), dass alles bis zum Frühjahr 2018 (?) fertig ist, „rechtzeitig“ vor dem 5. Jahrestag (17.Juni) der überfallartigen Schließung. Wie viele Behörden und Institutionen sind daran beteiligt? Fehlt das zielführende Management der HGK oder die Moderation unterschiedlicher Beteiligter? Vertrauen wieder aufzubauen braucht da wohl mehrere gelungene Projekte (über die nächsten 5 Jahre).

Gerne schauen wir zurück auf konkrete Schwerpunktaufgaben, die verlässlich zum Ziel geführt wurden:
Der Bolzplatz wurde dank der Stadt Brühl zum Wohl vieler Kinder renoviert fertiggestellt.
Viele aktive und engagierte Mitbürger*innen haben über den „Frühjahrsputz in Brühl“ bis in die Herbsttage in Abstimmung mit den eigenen Beiträgen der Mitarbeiter des Stadt-Service-Betriebes das Dorf in diesem Jahr kontinuierlich in einem gepflegten Außenbild gehalten.
Die Stadtteilentwicklung sieht nun an mehreren Stellen „im Dorf“ Bauflächen vor, deren Bebauung in den nächsten Jahren ansteht.
Der Übergang zu einem neuen Träger für den Kindergarten St. Severin und die Übergabe der Leitung „der Rasselbande“-KITA sind gut gelaufen.
Der Haushalt der Dorfgemeinschaft weist ein ausgeglichenes Jahresergebnis auf.
Neu im Standardprogramm sind nun „Dorfführungen“ auf den „Josef-Burfeid-Wegen“, die von Interessenten mit der Dorfgemeinschaft vereinbart werden können.
Drei-Königs-Weg, Karnevalszug, Dorffest und Martinszug fanden guten Zuspruch und brachte viele Mitbürger*innen zusammen.
Der FC hat guten Zuspruch und renoviert über viele Monate sein Vereinsheim.
Auf dem Schwadorfer Friedhof wird es nun weitere Bestattungsformen geben.
Der Zehn-Minuten-Takt der Linie 18 soll kommen.
In der Jahreshauptversammlung haben wir gebeten, dass wir zwei weitere Vorstandsmitglieder bekommen, Interessensbekundungen nehmen wir sehr gern entgegen.
Nur zufrieden? Das geht wohl auch nicht!
Wie viele ehrenamtlich Engagierte sich bei den einzelnen Aktionen und Projekten beteiligen, ihre Freizeit, Autos, Werkzeuge und Geld mit einbringen, kann man kaum aufzählen – es sind weit mehr als wir im Alltag sehen.
Ihnen allen gehört unser Dank und unserer Anerkennung, zumal wir wissen, wie viel lieber unerkannt und ohne öffentliches Lob ihre Beiträge leisten.
Es stimmt diese und uns überaus nachdenklich (und es ärgert je nach Zeit und Ort über die Maßen) wenn andere Mitbürger*innen sich mal „nur so im Vorbeigehen“ verächtliche und abfällig äußern, oder auch mit „klugsch...rigen“ Bemerkungen ohne selbst die Hand anzulegen, alles besser wissen, wie es denn zu machen wäre, wenn ... oder auch bei den anerkannten Sammelaktionen (zB. Sternsingeraktion oder Martinssammlung) sich total „läppsch“ und abfällig den engagierten Sammler*innen gegenüber verhalten („Nein Danke!“ reicht). Es fällt so manchem/r Helfer*in nicht leicht, das wegzustecken. Und ....das muss auch nicht sein!
Für das nächste Jahr gibt es da noch Verbesserungsbedarf, hoffentlich auch das Potential dazu.

Allen, wirklich allen, wünschen wir besinnliche Feiertage,
ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Übergang in ein gemeinsam gelingendes Jahr
Ihr und Euer Vorstand der Dorfgemeinschaft Brühl-Schwadorf
Winfried M. Müller, Pia Regh, Hildegard Venghaus, Guido Niehs

Friedhof

Totengedenken und Schwadorfer Friedhof
Die Stadt Brühl hat - auch auf Anregung der Dorfgemeinschaft - die Friedhofssatzung ergänzt. Es wird nun möglich, nahezu alle mittlerweile üblichen Bestattungsformen auch in Schwadorf anzubieten, dazu gehören nun insbesondere die sogenannte“Baumbestattung“ und das „pflegefreie Grab“ Informieren Sie sich beim zuständigen Stadtservicebetrieb, Frau Yvonne Monschau Tel: 702-403
Der Monat November lädt immer ganz besonders ein, seiner lieben Verstorbenen zu gedenken. Neben dem individuellen Jahrestag des Begräbnisses sind es gerade die Tage um den Monatsanfang, sich auch gemeinsam der Toten zu erinnern. Die kann man hier insbesondere am Ehrenmal wie auf den gepflegten Gräbern mit den vielen Lichtern, besonders beim Dunkelwerden sehen.1 Foto 01.11.17 14 46 49

Grünanlagen

Herbstaktion – wenn viele mit anpacken!

Nicht nur im Frühjahr waren viele Mitbürger*innen engagiert, an über 12 Stellen im Ort wurden die kleineren und größeren Anlagen in Ergänzung des Stadt-Service-Betriebes gepflegt. Auch wenn Nachbarn dies schon mal übersehen, oder sogar „dumme Anmerkungen“ machen, das was hier passiert ist, kann sich ernsthaft sehen lassen und dient dem Wohl aller! DANKE1 Foto 01.11.17 07 33 571 Foto 03.11.17 16 47 151 Foto 04.11.17 08 03 57

St. Martinszug

Martin teilt – und viele machen mit!1 IMG 7267
Trotz Kälte und Nässe waren wieder viele Kinder und ihre Eltern und Erzieherinnen mit auf dem Weg durch das dunkle Schwadorf.
Christiane Oeffling ritt, begleitet von Michaela und Tanja, (die drei vom Titelbild) als St. Martin voran und teilte vor der Kirche St. Severin und dem Platz der Rasselbande den Mantel mit dem Bettler, der wieder einmal von einem Kinde des Dorfes, in diesem Jahr von Felix Förster, gespielt wurde.
Viele Mitbürger*innen engagierten sich für das Gelingen dieses traditionellen Zuges, der das Gedenken an die Tat des römischen Offiziers Martin einlädt zu teilen mit denen, die wenig oder sogar nichts haben, ein menschliches Zeichen, das allen Religionen und Weltanschauungen verbindet.
1 IMG 7270Von allein tut sich nichts!
Danke allen engagierten Helfer*innen

Sammler*innen
Martin und Bettler
Pferdebegleitung
Kinder, Eltern, Erzieherinnen
Fackelbegleitung und Wegesicherungen
Begleitfahrzeuge
Polizei
Feuerwehr
KITAS und Schulklassen
Beiprogramm in den KITAS
Feuermaterialbeschaffer und
Ascheaufkehrer
Laternenbastler
Getränkeausschank beim FC
Weckmännerbesorger ...
Die ihre Häuser geschmückt haben
„geöffnete Türen“ für singende Kinder
Lautsprecheranlagen-betreuung
Fotograph, Redakteur und Layouter
Musikkapellen
Hof für den Pferdestart
alle die, die im Hintergrund
gewirkt haben und
alle die, die vergessen wurden,
genannt zu werden .....und ....

Von allein tut sich nichts!

1 IMG 72471 IMG 72751 IMG 73511 IMG 7364

Kath. Pfarrgemeinde St. Severin

Informationen aus der kath. Pfarrgemeinde St. Severin

Hauskommunion und Krankenkommunion:
Wenn Sie aus gesundheitlichen oder altersbedingten Gründen nicht zur hl. Messe gehen können und die hl. Kommunion zu Hause empfangen möchten, wenden Sie sich bitte an:
Pastoralbüro St. Pantaleon/Severin, Tel: 31 723,
E-Mail: buero-pantaleon@kkib.de
oder

Frau Rosemarie Gast Tel. 33880 Wir vereinbaren dann mit Ihnen einen Termin und werden alles weitere Veranlassen.

Bilbel-teilen:
Seit vielen Jahren besteht in unserer Gemeinde ein lebendiger Kreis, der sich regelmäßig 1x im Monat zu einem Bibelabend trifft. Wir entdecken immer wieder auf's Neue, was uns die Hl. Schrift sagt und wie wir im Alltag damit umgehen können.
Sollten Sie neugierig auf unser Bibel-Teilen geworden sein, so schauen Sie einfach mal unverbindlich bei uns herein.
Nähere Auskunft erteilen wir Ihnen gern
Frau Yvonne Kunkemöller, Tel-Nr.: 02232 33707

Zuständiges Pastoralbüro St. Pantaleon in Brühl-Badorf:
Ansprechpartnerin: Andrea Thelen Telefon 31723
Öffnungszeiten: mo, mi, fr von 08.30 – 12.00 Uhr,
di von 16.00 – 18.30 Uhr

Rasselbande

Neues aus der Rasselbande
Mit unserer neuen Leiterin Laura Jönnersdorf und viele neuen kleinen und großen Rasselbanden-Kindern starteten wir in das neue Kindergartenjahr.

Mit den Lieblingsbüchern der Kinder, die sie von zuhause mitbrachten, gab es viele Bücherwumlesungen im Bilderbuchkino - mit Klassikern und neuen Geschichten, mal traurig, mal spannend, mal lustig.

Ein Höhepunkt war wie immer unser Waldtag an einem wunderschönen sonnigen Oktobertag rund um den Birkhof. Dabei tat der Bollerwagen, den uns die Dorfgemeinschaft Schwadorf zum 25-jährigem Jubiläum beim Sommer-Piratenfest überreichte, treue Dienste. Dafür nochmal herzlichen Dank!1 Rasselbande Bcherwurm

Glück mit dem Wetter hatten wir auch bei unserem Herbstflohmarkt, so dass wir die Stände auf dem Hof statt in dem Gebäude aufbauen konnten und wir uns über viele verkaufte Kuchen und weitere Spenden freuen konnten.

Fleißig gebastelt wurde für den Martinszug. Während die großen Kinder mit Grüffelo-Laternen für Aufmerksamkeit sorgten, brachten die kleineren mit Puschellaternen Farbe ins Spiel. Nach den Herbstferien starteten sechs Kinder in die Vorschule.1 Rasselbande Flohmarkt

Für die vielfältige Unterstützung und Spenden in unserem Jubiläumsjahr bedanken wir uns sehr herzlich. Wir freuen uns über jeden, der unsere Vereinsarbeit als Fördermitglied unterstützen möchte. Ab 25 Euro pro Jahr ist dies nun möglich. Beitrittserklärungen gibt es unter www.rasselbande-bruehl.de

Wir wünschen allen Schwadorferinnen und Schwadorfern ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr!

Th. Zimmerann, Rasselbande

Sternsinger

Mitmachen als Sternsinger....

der Bundespräsident begrüßte 2017 eine Abordnung der Sternsinger mit den Worten: “Ihr zieht überall durch die Welt eine ganz helle Spur der Freundlichkeit, der Zuneigung und der Nächstenliebe. Ihr kreist nicht nur um euer eigenes Glück. Ihr sammelt sehr viel Geld für Kinder in der Welt, denen es weniger gut geht. Ihr macht dieses Land schön.“
Wenn auch Du Dich für arme Kinder auf der Welt einsetzen möchtest, dann mach doch einfach mit. Du triffst in Schwadorf auf aktive Kinder und freundliche Menschen, die gerne ihre Türen öffnen und Dich mit Freude begrüßen werden.
Bei der diesjährigen Sternsingeraktion steht das Land Indien im Mittelpunkt unter dem Leitspruch *Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit*.1 Sternsinger
Die Sternsinger werden am Samstag, dem 6. Januar 2018, ab 10:00 Uhr unterwegs sein.
Wir freuen uns über jedes Kind und jeden Jugendlichen, der dabei ist und mitmachen möchte. Zusätzlich werden immer auch Eltern gesucht, die die Gruppen begleiten, damit wie all den Jahren zuvor jeder wohlbehalten und glücklich wieder nach Hause kommt.
Wer also Interesse hat, an der Sternsinger­aktion teilzunehmen - erstmals oder zum wiederholten Mal -, der kann seine Anmeldung abgeben bei:
Elisabeth Schroeder, Laurentiusweg 10 oder per Email an: eljawo@t-online.de

© 2018 Dorfgemeinschaft Brühl-Schwadorf. All Rights Reserved. Designed By Henry Regh